Gräbligasse Staffel 2 - 2022

Menschmale 

Das intermediale Kunstprojekt zur Heilung von was auch immer

geht in die nächste Runde.

Die Künstlerin widmet sich der medialen Übersetzung von menschlichen Spuren, die am alten Haus in der Gräblistrasse  Altdorf Uri bei genauer Betrachtung an der Fassade zu finden sind. Spuren von Menschen, die u.a. sichtbar werden als funktionales und schmückenden Beiwerk der Fenster. Kaum jemand nimmt sie im Vorübergehen als kleine menschliche Skulpturen aus Eisen, gewandelt und gefärbt durch Berührung und Wettereinflüsse wahr. Sie verströmen eine Aura als wären sie bereits Teil einer unsichtbaren Welt, die Geistern und Engeln vorbehalten ist. Die Künstlerin als Archäologin des Menschlichen  dokumentiert zunächst fotografisch, was sie entdeckt. In einem nächsten Schritt spürt sie die Notwendigkeit, aus dem Wahrgenommenen Bilder und Objekte zu erschaffen, die an das Menschliche erinnern werden, wenn dieses Haus schon lange nicht mehr existiert. In ihrer Grösse und Ausdrucksstärke sollen diese nicht mehr zu übersehen sind. 

 

Doku

Menschmale

Öl und Acryl auf Holz oder Karton;

ca. 70 x 120 cm

Installation und Video

Installation im Haus für Kunst Uri anlässlich der Werk- und Förderausstellung 12/2022


Sie wollen heilsame Kunst kaufen und/oder schenken?

Hier gehts zum Kunstkaufladen der lebensmeisterei.ch: